Bankenschimeisterschaften 2009 / Kitzbühel T

Bei den Bankschimeisterschaften vor 7 Jahren hat alles begonnen.
Die 3 Extremen wurden aus der Taufe gehoben. 7 Jahre später ist es wieder soweit. In leicht veränderter Besetzung, etwas älter und reifer und mit 14 statt 3 Liedern im Gepäck stehen wir wieder vor unseren Freunden und Fans aus den verschiedenen Wiener Bankinstituten.

Um 22h45 geht’s los.
Die Kulturhalle in Reith/Tirol ist bummvoll. Mit unserem neuen Opener, dem „Voigasrock“ stürmen wir auf die Bühne und haben das Publikum sofort auf unserer Seite. Viele haben sich mit Luftgitarren bewaffnet und auch die extremen T-Shirts sieht man überall. Ein echtes Heimspiel eben. Radio Wien DJ Tommy Vitera sorgt für den guten Ton am Mischpult und auch den entsprechenden Nebel auf der Bühne. Ein Hodern jagt den anderen und bei „Krems ins Kino“ brodelt es. Das Publikum ist sehr textsicher und braucht uns eigentlich gar nicht. Sensationell! Wir haben einen Riesen-Spaß. Bei „Ham es wird hell“ darf Jimmy seine neue Haarpracht präsentieren. Das ist er nicht gewohnt und drum fehlt ihm der Durchblick. Der bärtige Stevie weist ihm aber den Weg zum Mikro. Das Gitarrensolo bei „Rauch net im Wossa“ spielt Charly wieder auf Jimmys Schultern. Jimmy dürfte vom vortägigen Schirennen noch ziemlich entkräftet sein, denn trotz Charlys Diät kann er den ehemaligen „schweren Jungen“ nur mit Mühe stemmen. Nach 1 ½ Stunden ist alles vorbei. Das Publikum verlangt zwar noch nach Zugaben, aber wir sind stimmlich und kräftemäßig schon etwas angeschlagen. Zuerst wird fleissig signiert und dann gibt’s da ja noch die After-Show-Party. Und da sind die 3 Extremen kaum zu schlagen.

Bis 3h30 wird getanzt, gebechert und gelacht. Alle sind zufrieden und so wie’s aussieht, könnte es auch im nächsten Jahr in Schladming einen extremen Auftritt bei den Wr. Bankschimeisterschaften geben.      

Fotos dazu