HD Open House 2009 - Schagerl / St. Pölten NÖ

Ein herrlicher Tag.
Bei traumhaftem Wetter nutzen viele Harley-Biker die Gelegenheit zu einer Ausfahrt nach St. Pölten zu den Open Days beim Schagerl Karli. Bis auf Stevie und Jimmy. Stevie hat sein Bike zerlegt und findet die Anleitung für den Zusammenbau nicht mehr. Und Jimmy muss noch ein bisserl warten bis ihm der Osterhause die Lizenz zum Fahren ins Nesterl legt. Aber es macht den beiden überhaupt nix und sie lassen sich auch nix anmerken.
Nachdem wir das Personal im Harley-Karli-Shop mit gezielten Fragen und zahlreichen Umkleidemanövern an den Rand des Nervenzusammenbruchs gebracht haben, stärken wir uns mit ein bisschen Bier.
Um 14h30 starten wir mit unserem Programm. Unser kleiner Pauli hat alles optimal abgestimmt und wir legen von der Brachial-Rock-Veranda aus, so richtig los. Wir haben zwar nicht besonders viele Zuschauer, aber die Anwesenden kennen wir alle und diese machen auch brav mit. Mittendrin in unserem Auftritt, reißt der Schagerl Karle „de Müh aun“ (er startet ein Motorrad) und legt einen Burn Out der Sonderklasse hin. Unmengen von Gummiwutzerl fliegen durch die Gegend und verbrennen unseren Stevie sogar unter der Irxn (Achsel). Nachdem sich der Nebel verzogen hat, kann man zwei wunderschöne Kreise am Beton erkennen. Glernt is glernt.
Nach über einer Stunde verabschieden wir uns vom Publikum. Im Anschluess gibt’s Benzin- und Musikgeplauder mit unseren Freunden und Fans , die wieder einmal den weiten Weg nicht gescheut haben, um uns zu begleiten.
Um 17h00 ist (fast) alles verstaut. Nur eine herrlose Tasche sucht seinen Charly.
Der Tourtross setzt sich Richtung Jack-the-Ritter-Schloss in Bewegung. Wir werden fürstlich empfangen und bewirtet. Burgherr und Burgfräulein sind stets um uns bemüht. Mit Bier- Wein und Willi-Konsum entwickelt sich eine ausgezeichnete Stimmung. Während manche ihr Nachtlager vorbereiten, satteln andere ihre Pferde und irgendwann wird die Zugbrücke endgültig hochgezogen.      

Fotos dazu